Bärlauchknöderl

Nachdem ich mit meiner Tochter im Wald Bärlauch brocken war, muss der natürlich verarbeitet werden. Der größere Teil landet in einer simplen Paste, um sie später noch verschiedentlich einsetzen zu können. Aber natürlich mussten wir auch gleich den Klassiker kochen, in einer ganz einfachen Version: Bärlauchknöderl mit Kern, heute Tofu, weil meine Familie nicht auf Käse steht, sonst gerne mit Feta, der wirklich perfekt dazupasst.

Ich wurde gefragt, ob es auch möglich sei, die Knöderl vegan zu kochen und ich darf dazu ja sage: Ja, natürlich!

Ist grundsätzlich kein Problem, nur die Eier weglassen. Das „Rezept” meiner Knödel sieht sowieso vor, dass man sich mit der Flüssigkeitsmenge herantastet. Die meisten veganen Rezepte greifen auf Sojamilch zurück, ich würde selbstgemachte Hafermilch wählen, aber das hab ich noch nicht gezeigt, folgt demnächst. Eier machen die Knödel ein wenig fluffiger, sind aber kein Muss.

Mein Vorschlag: Bärlauch mit Salz in Sojamilch mixen. Davon solange unter die Semmelwürfel heben, bis die richtige Feuchtigkeit erreicht ist. Immer Probeknödel kochen! Hält er nicht, gib ein paar Brösel dazu, ist er zu trocken, beträufle ihn vorsichtig mit mehr Milch.

Fragen und Antworten am Liebsten auf https://www.facebook.com/chefluxus. Lasst ein like da, und zu gewinnen gibt’s auch was für alle, die mitarbeiten. ;o)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s