TragendeRolle

Zuerst erschienen am Donnerstag, 19.07.2007, 06:52 auf tomcool.mywoman.at

„Die Oma hat mir was ganz Tolles beigebracht. Die Welt ist viel schöner, wenn man in ihr herum getragen wird. Und ich kann das auch ganz toll steuern. Ich brauche nur kurz zu schreien, und schon trägt sie mich durch die Gegend.

Aber bei der Riesenhitze ist das nicht so lustig. In der Nacht war’s aber angenehm kühl. Da hab ich das dann gleich mit Mama ausprobiert. Die braucht eh keinen Schlaf. ich muss sie aber noch besser erziehen, manchmal braucht sie 5 Minuten, bis sie aufsteht und mich aus dem Bett holt.

Und dann glaubt sie, es wäre wieder mit ein bisserl Muttermilch getan. Nein, ich will getragen werden. So, wie bei Oma!“

„Du musst ihn tragen, schupfen, spielen, das mag er.“, hat die Oma zu mir gesagt, als ich meine beiden Lieben am Dienstag aus dem heißen Exil abgeholt hab, wo der Pool für Entspannung sorgt. Dass ich es tatsächlich so schnell MUSS statt das nur zu dürfen, hatte ich aber nicht für möglich gehalten.

Kinder lernen so etwas schnell. Einen Tag lang verwöhnt, und schon bleibst Du selbst auf der Strecke. Aber so kommt vielleicht mir auch bald eine tragende Rolle in der Erziehung zu, denn bisher konnte ich nicht aushelfen, wenn er schreit. Noch gebe ich keine Milch. Maximal ein, zwei mal am Tag hatte ich die Möglichkeit, CH zu entlasten, nämlich, wenn die Quengelei von der vollen Windel kam statt vom Hunger.

Das scheint sich wohl jetzt zu ändern.

Es ist schön, endlich Vater zu sein. Es ist eine verdammt schöne Zeit!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s