30 Jahre

Heute vor 30 Jahren ist eines der größten Alben der Rock- und Popgeschichte erschienen. Ich weiß genau, was ich an diesem Tag gemacht habe, und mit wem. Dieses Album hatte eine ganz besondere Wirkung auf gewisse Menschen in meiner Umgebung, und diese Wirkung wiederum hatte massive Auswirkungen auf den Rest meines Lebens, zumindest auf die folgenden 13 Jahre.

Diese Tatsache macht dieses Album noch nicht zu meinem Lieblingsalbum, aber zu einem der Wichtigsten. Ich kann dies von keinem anderen Album behaupten, keine andere Platte hat jemals so massiv Einfluss auf mein Leben genommen. Es ist mir auch bis heute unerklärlich, aber was diese Platte mit einigen mir nahestehendein Menschen gemacht hat, flocht ein Band zwischen uns, das lange hielt, das vorher nur lose Fäden waren und später manchmal wie dicke Fesseln wirkte, aber wie auch immer es gerade gestaltet war, es hielt, und ein dünner loser Faden ist bis heute da.

So wie mir ging es vielen auf der Welt, mit dieser Platte hat U2 eine Magie in die Welt geschickt, dank der sich viele Menschen gefunden haben. Zu The Joshua Tree wurde getanzt, geschmust, gekuschelt, gefickt, geliebt, geweint, wurden Kinder gemacht, und Schwüre geschworen, wurde geheiratet und wurde sich getrennt, with or without you, und auch jene, die einfach nicht den oder die Richtigen fanden, fanden zumindest ihr Lied.

Muss man U2 dankbar sein für diese Platte? Man muss nicht, aber man kann, und man darf. Ich bin’s.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s